SC Lahr gewinnt 7.Auflage des Hieronymus Pokals des FC Ottenheim

Am vergangenen Sonntag fand die 7. Auflage des Hieronymus Pokals auf der Sportanlage des FC Ottenheim statt. Neben der Heimmannschaft folgten der Einladung zu diesem Turnier der frischgebackene Regionalligist Bahlinger SC sowie die beiden Verbandsligisten des SV Waldkirch und der frisch gegründete SC Lahr.

Da alle beteiligten Mannschaften inmitten ihrer Vorbereitung stehen, dienen solche Turniere hauptsächlich der Grundlagenfitness für die neue Saison. Hatte doch schon der Bahlinger SC sein AXA Turnier letztes Wochenende, so bestritt der SC Lahr vergangenen Freitag ebenfalls ein Blitzturnier bei dem der Oberligist SV Oberachern, der OFV und der SV Endingen beteiligt waren. Der SV Waldkirch bestritt sein Trainingslager in Gladbach wo man gegen die U23 aus Gladbach antrat. Der FC Ottenheim bestreitet derweil wöchentlich mehrere Testspiele, denn diese Woche schon, geht es zum ersten Pflichtspiel in der Pokalqualifikation gegen den SV Schmieheim.

Zum Turnier selbst, folgte das erste Spiel des Kreis-(A)-Ligisten FC Ottenheim gegen den Verbandsligisten SV Waldkirch. Obwohl Waldkirch drei Klassen höher spielt war zunächst nicht viel davon zu spüren. Die Elztäler, um den neuen Trainer Benjamin Pfahler, hatten zwar mehr Ballbesitz, jedoch tat man sich unheimlich schwer gegen die beiden Viererketten des FCO. Durch geschicktes Verschieben fanden die Waldkircher kaum eine Lücke um den Ball in die Tiefe zu bringen. Auf der anderen Seite war man bemüht dem Druck zwar Stand zu halten aber auch selbst mitzuspielen. So ging man mit einem überraschenden (0:0) in die Pause. In Halbzeit zwei wurden mehrere Spieler durchgewechselt, so fiel auch das 1:0 durch Tischer genau in dieser Phase für den SVW. Doch allzu sicher konnte sich der Verbandsligist nicht sein. Der FCO wurde in Halbzeit zwei mutiger und hatte sich nun auch Chancen erarbeitet, die mit einem Abschluss endeten. Solch eine Chance hatte man zwei Minuten vor Ende der Partie als man einen „Lupfer“ über den Gäste-Keeper ansetze, der Ball aber neben dem Tor landete. So endete diese Partie am Ende etwas glücklich für den SV Waldkirch mit (1:0).

IMG 4075 2

In Partie zwei standen sich der BSC und der frischgegründete SC Lahr mit ihrem Trainer Oliver Dewes gegenüber. Diese Begegnung wurde stellenweise von beiden Mannschaften energisch geführt. Schnelles Passspiel gepaart mit Umschaltspiel stand bei beiden Mannschaften auf dem Plan, wobei der SC Lahr mehr vom Spiel hatte. Bahlingen ging jedoch mit 1:0 in Führung. Doch dieser Spielstand hielt nicht lange an. Die Lahrer glichen innerhalb fünf Minuten zum (1:1) aus was dann auch der Pausenstand war. In Halbzeit zwei war das Spiel noch nicht alt als es den ersten Elfer in dem Turnier für den SC Lahr gab. Die Dewes-Elf ging dadurch mit (2:1) in Führung, welchen diese auch bis zum Schluss halten sollten. So kam es zur dicken Überraschung an dem Tag. Der SC Lahr stand im Finalspiel gegen den SV Waldkirch.

Im kleinen Finale standen sich nun der FC Ottenheim gegen die fünf Spielklassen höheren spielenden Bahlinger SC und ihren Chef-Trainer Milorad Pilipović gegenüber. Was der FCO im Spiel gegen den SV Waldkirch begonnen hatte wurde auch in diesem Spiel kontinuierlich vorgeführt. Mit zwei Viererketten in der Defensive und schnelles umschalten in den Konterfußball, suchte man sein Glück beim Kreisligisten. Dieses Konzept ging in den ersten 30 Minuten vollends auf. Die Kaiserstühler hatten ihre liebe Mühe in dieses Spiel zu kommen, hatte man doch nur 15 Minuten von einem Spiel zum nächsten Spiel Zeit sich zu erholen. Was aber die Leistung des FC Ottenheim keinesfalls schmälern sollte. Der Regionalligist wusste die ersten Minuten kein richtiges Rezept anzuwenden gegen diese kompakte Mannschaftsleistung des FCO. So stand es zur Überraschung aller nach 30 Minuten (2:1) für den FC Ottenheim, was auch von den zahlreichen Zuschauern honoriert wurde. In der Halbzeit wurde wohl bei den verantwortlichen des BSC Tacheles gesprochen, stand man doch vor einer kleinen Blamage. Mit druckvollem Spiel von Beginn an, wurden die Jungs von Thorsten Moser und Sven Wahle in ihrer eigenen Hälfte fast schon erdrückt, so Endstand binnen 15 Minuten die Kehrtwende und Bahlingen lag mit 4:2 nun in Front. Doch auch jetzt gab der FC Ottenheim nicht auf, einmal durchgekommen wurde es immer wieder gefährlich, auch für den Regionalligisten, so kassierten die Kaiserstühler auch den dritten Treffer der Schwanauer. Gegen Ende wurden dann doch die Beine schwerer. Bahlingen drehte nochmals am Rädchen und man schaukelte das Ergebnis bis zum Schluss auf 6:3 hinauf.

Das Finalspiel trugen nun die beiden Verbandsligisten aus. Ein Spiel mit hohem Tempo wurde seitens der Ortenauer vorgegeben. Welches Waldkirch nicht unbedingt schmeckte binnen 13 Minuten lag der SC Lahr mit 4:1 in Front. Das Spiel war eigentlich schon nach diesen 15 Minuten gelaufen. Doch die Elztäler kamen nochmal zurück in Spiel. Zunächst noch vor der Halbzeit Pause auf 4:2 und direkt nach der Pause auf 4:3. So wurde das Spiel welches schon sicher in der Tasche der Lahrer schien nochmals zur Zitterpartie. Doch in der 56. Spielminute gab es den zweiten Elfmeter wiederum für den SCL wo man den Endstand mit 5:3 markieren und den Turniersieg perfekt machen konnte.

Fazit des Turnieres:

Der FC Ottenheim war das „Ü-Ei“ dieses Turnieres. Man hat sich mit höherspielenden Mannschaften messen können und ist nicht wirklich dabei untergegangen. Ganz im Gegenteil bot man durchaus den beiden Gegnern an diesem Tage Paroli. Waldkirch wie Bahlingen taten sich unheimlich schwer gegen das Abwehrbollwerk.

Der Bahlinger SC ist in ihrer Vorbereitung weit fortgeschritten, dennoch sind die Spieler laut Milorad Pilipovic „platt“, was man auch im Turnierverlauf sehen konnte. Doch wenn man in der Regionalliga bestehen will, müssen die Verantwortlichen bis an den Rand der Reserven der Spieler gehen. Denn mit Waldhof Mannheim, Kickers Offenbach, Hoffenheim 2 und SC Freiburg 2 hat man es mit anderen Kalibern in der nächsten Saison zu tun. Saisonstart 01.08 / DFB Pokal am Sonntag 09.08 zuhause gegen den SV Sandhausen.

Der SV Waldkirch wird zeigen müssen, ob man die Verbandsliga halten kann. Viele neuen Spieler und neuer Trainer müssen integriert und eine Einheit bilden. Stammspieler haben bei dem Turnier zudem gefehlt, so konnte man die „Neuen“ zwar ausgiebig testen jedoch wird es hart werden, dass man nicht wieder gleich im Abstiegsstrudel endet.

Der SC Lahr mausert sich in der Vorbereitung zum Favoritenschreck. Vor zwei Wochen wurde der KSC mit 1:0 nach Hause geschickt und im Turnier wurde Bahlingen besiegt. Beim eigenen Turnier wurde man zwar vom OFV geschlagen, aber die Mannschaft hat großes Potential nicht nur die Liga halten zu können sondern auch für mehr.

AUTOR: BFI

P.S: Bilder findet Ihr hier.

Statistiken

Heute 13

Gestern 26

Woche 39

Monat 383

Insgesamt 144899

Sponsoren

  • 11Teamsports.png
  • badischeroffsetdruck.jpg
  • barrusLogo.png
  • berger_edv.jpg
  • bluemle_web.jpg
  • bts.jpg
  • detlefschnak.jpg
  • edeka-trunkenbolz.jpg
  • Ernst+König.jpg
  • ewerk_mittelbaden.jpg
  • Fechner.png
  • fissler.jpg
  • foerster.jpg
  • FordAutohaus.jpg
  • Fuerle.jpg
  • giessler.jpg
  • Guenther_Energie.jpg
  • halscheidundhensel.jpg
  • hamm.jpg
  • hannemanns_web.jpg
  • Hatt_Bäckerei_klein.jpg
  • herrenknecht_textil.jpg
  • Hess Verischerungsmakler.jpg
  • heuwieser_verkleinert.jpg
  • Himmelsbach-Streif.jpg
  • holzbau-kirsten_web.jpg
  • IPT_Albrecht.jpg
  • Jägle Zimmerei.jpg
  • kzs-schwanau.jpg
  • KZS.JPG
  • Marianeum_klein.jpg
  • Metzgerei_Erb.jpg
  • MorgengoldFruehstuecksdienst.jpg
  • motorad_Rubin.jpg
  • oberle-heizungsbau.jpg
  • Oberle-Norbert.jpg
  • opexx.jpg
  • peterstaler.jpg
  • raiffeisenBaucenter.jpg
  • schlossbrauerei_schmieheim.jpg
  • schweinfurth.jpg
  • sgp.jpg
  • Soustronic.JPG
  • sparkasse.jpg
  • sportservice.jpg
  • stoeckle_schlossbrauerei.jpg
  • s_rieth.jpg
  • toni.jpg
  • Vogel_Bau.jpg
  • Volksbank-Lahr.jpg

Nächste Termine

Keine Termine
Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31